Wochenbettbetreuung

Die Wochenbettbetreuung, mein persönliches Herzstück, sollte sich an jede Geburt anschließen und umfasst neben der medizinischen Fürsorge auch die Begleitung in diesen wunderbaren, neuen Lebensabschnitt.

In den ersten zehn Tagen nach der Geburt haben Sie Anspruch auf tägliche Hebammenbesuche zu Hause.

Zusätzliche Wochenbettbesuche, bis zu acht Wochen nach der Geburt, als auch bis zum Ende der Stillzeit, können ebenfalls in Anspruch genommen werden und führe ich auch gerne durch.

Weitere Besuche sind bei Stillproblemen, verzögerter Nabelabheilung oder Nahtproblemen durch eine ärztliche Anordnung möglich.

Diese Betreuung beinhaltet beim Neugeborenen u.a. die

  • Nabelpflege
  • allgemeine Pflegetipps (wickeln, baden…)
  • Ernährungsberatung (Flaschenkost, Beikost etc.)
  • Gewichtskontrolle
  • Hilfe bei Verdauungsproblemen und Blähungen (auch homöopathisch)
  • Gegebenenfalls Blutentnahme am dritten Lebenstag für den Stoffwechseltest

Bei der Mutter:

  • Unterstützung beim Stillen und bei Brustproblemen   (Milchstau, wunde Brustwarzen, etc.)
  • Beratung bei physischen und psychischen Problemen
  • Überwachung der Rückbildungsprozess (Gebärmutterrückbildung, Wochenfluss, Wochenbettgymnastik, Gespräche über Verhütung, Impfen, etc.)
  • Eine „Rundum – Betreuung“ für alle großen und kleinen Sorgen und Nöte in dieser anstrengenden aber auch spannenden Lebensphase